Einige Bücher von Christoph-Maria Liegener

 

 

 

Titel:

Schicksal eines Aufreißers

Wie reißt man erfolgreich Mädchen auf? Luka macht es vor. Seine Tricks funktionieren immer wieder. Er kriegt sie alle. Trotzdem muss er schmerzlich erfahren, dass auch er nur ein Mensch ist. Ein satirischer Roman mit einer nachdenklichen Note.

Erschienen im Tredition-Verlag. Link:

https://www.amazon.de/Schicksal-eines-Aufreißers-Christoph-Maria-Liegener-ebook/dp/B07JLPRY2N/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1541500819&sr=8-11&keywords=liegener

 

 

Titel:

Wie werde ich ein Star?

So könnte es gehen! Wer hätte nicht schon einmal davon geträumt, ein Star zu werden? Tina, die Heldin dieser Geschichte, hatte diesen Wunsch lange gehegt. Dann, eines Tages, wurde der Traum Wirklichkeit. Kaum zu glauben! Wie es dazu kam und wie es dann weiterging, davon erzählt dieser satirische Roman. Er ist mit einem Augenzwinkern geschrieben, was heißt: Exakt so hat es sich nicht ereignet, ähnlich aber hätte es sein können.

Tredition-Verlag

ISBN:978-3746944906

Link:

https://www.amazon.de/Wie-werde-ich-ein-Star/dp/3746944902/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1527958306&sr=8-1&keywords=liegener&dpID=31WLWycPcRL&preST=_SY264_BO1,204,203,200_QL40_&dpSrc=srch

 

English translation:

https://www.amazon.de/How-Become-Star-Translated-Leanne/dp/3746977509/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1541500819&sr=8-12&keywords=liegener

 

Hörbuch:

http://www.xinxii.com/wie-werde-ich-ein-star-p-383491.html

 

 

 

 

Titel:

Die Erlebnisse des Herrn A.

Satiren

Vierte Auflage

 

Herr A. ist ein armes Würstchen. Ständig tappt er in eine der zahllosen Fallen, die das Leben für uns Männer ausgelegt hat. Da ist die Liebe, die Aus­einan­dersetzung mit seiner Ehefrau beim Schuh­kauf, beim Fußball und beim Heimwerken, Probleme mit den Kindern und auf der Arbeit, die Beobachtung der Geminiden, die Sache mit der Diät und schließlich der Wettstreit mit den Igeln. Als Retterin in allen Notlagen erweist sich seine Frau.

 

 

Erschienen im Tredition-Verlag. Link:

https://www.amazon.de/Die-Erlebnisse-Herrn-Satiren-Auflage/dp/3746956676/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1541500819&sr=8-3&keywords=liegener

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Titel:

Der Verlust des Jenseits

Symptome der Transgenderisierung der Menschheit

 

Die Vorstellungen vom Jenseits sind Ausdruck der kollektiven Psyche der Gesellschaft, die sie ins Leben ruft. Die Wandlungen der Menschheit korrelieren mit dem Wandel der Jenseitsvorstellungen. Eine der spektakularsten Wandlungen des Kollektivs der Menschheit ist ihre derzeit stattfindende Transgenderisierung, eine kollektiv-psychologische Erscheinung, welche die Muttersohnphase der Menschheit beendet. Bei einem so tiefgreifenden Wandel sollten die Effekte auf die Jenseitsvorstellungen dramatisch sein und sie sind es. Man kann geradezu von einem Verlust spezifischer Jenseitsvorstellungen sprechen. Die Aufgabe spezifischer Jenseitsvorstellungen stellt ein wichtiges Beispiel fur die Auswirkungen der Transgenderisierung der Menschheit auf den Zeitgeist dar.

 

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/Verlust-Jenseits-Symptome-Transgenderisierung-Menschheit/dp/3668512140/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1504880628&sr=8-8&keywords=liegener

 

 

 

 

Titel:

Kollektivpsychologische Ursachen des Populismus

 

Die These, die in diesem Buch vertreten wird, lautet, dass die populistischen Bewegungen nur vordergründig von inhaltlichen oder politischen Gründen getrieben werden, in Wahrheit aber ein kollektivpsychologisches Phänomen darstellen – ein Phänomen, das sich zwangsläufig aus dem Zeitgeist entwickelt hat, insofern einen natürlichen Impuls mitbringt und nicht einfach „ausgesessen“ werden kann.

 

Link zum Buch:

http://www.grin.com/de/e-book/369059/kollektivpsychologische-ursachen-des-populismus

 

 

 

 

Titel:

Warum die Welt weiblich wird. Ein Psychogramm der Menschheit.

 

Immer wieder stellen sich die schlimmsten menschlichen Dummheiten als typisch männlich heraus. Das männliche Imponiergehabe bedroht inzwischen die Existenz der Menschheit. Was kann man dagegen tun? Die Welt muss weiblich werden.

Das passiert tatsächlich und es kann erklärt werden.

Eine Untersuchung der Situation der Menschheit führt in die Psychologie der Kollektive. Selbsterhaltungsmechanismen, die sich detailliert identifizieren lassen, haben eine Transgenderisierung der bisher männlich geprägten Menschheit bereits eingeleitet. Viele Anzeichen belegen das und werden genau benannt.

 

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/dp/3942849550

 

Presse:

"Der Bubenreuther hat ein kluges Büchlein geschrieben, das man getrost als Liebeserklärung an die Frauen verstehen kann." (Erlanger Nachrichten vom 7. März 2017, Seite 29/HEN)

"Ein kleines Buch, das ein paar großmäulige Männer zutiefst verärgern wird." (Leipziger Internet-Zeitung vom 8. März 2017)

 

 

 

 Titel:

Die kleine Poetix-Anthologie

 

 

Zur dritten/vierten Auflage:

Die vorliegende dritte/vierte Auflage ist jeweils eine nochmals aktualisierte kompakte Übersicht über das Werk von Poetix und enthält auch bisher unveröffentlichte Texte.

 

 

Zur zweiten Auflage:

In dieser zweiten Auflage sind einige neue Texte hinzugekommen. Jene, die aus der ersten Auflage übernommen wurden, sind durchgesehen und in Details noch einmal über­­arbeitet worden. An einer Stelle konnte ich nicht widerstehen, doch einen Kommentar zu einem Gedicht hinzuzufügen.

Insgesamt entstand eine aktualisierte kompakte Übersicht über das Werk, das unter dem Namen Poetix kursiert, eine Übersicht, die unter anderem auch bisher unveröffentlichte Texte enthält.

 

 

Zur ersten Auflage:

Mut zu klassischen Formen und trotzdem nach neuen Inhalten suchen: Poetix wagt diesen Spagat. Poetix ist das Pseudonym des Autors in verschiedenen Internet-Foren für Lyrik und Prosa. Der vorliegende Band ist der vierte Versuch, einige der unter diesem Pseudonym veröffentlichten Werke in Buchform zu bringen. Dieses Buch kann unabhängig von den vorherigen gelesen werden. Einige der enthaltenen Werke sind neu, einige schon bekannt. Von den bekannten Werken wurden einige originalbelassen, andere geändert. In noch einer Hinsicht unterscheidet sich diese von den vorherigen Poetix-Anthologien: Auf Kommentare zu den einzelnen Werken wurde verzichtet. So entstand eine Kurzfassung, die trotzdem repräsentativ sein dürfte.

 

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/Die-kleine-Poetix-Anthologie-4-Auflage/dp/3743958368/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1515066329&sr=8-9&keywords=liegener

 

 

 

 

 

Titel:

Der Muttersohn im Mythos

 

Der Muttersohn im Mythos ist der androgyne Zerstörer, gleichzeitig der Mittler zwischen Gott und Mensch. Er ist der Besondere mit dem Potential zum besonders Guten wie zum besonders Bösen. Er ist meist die Schlüsselfigur des Mythos. In unserer Zeit, einer Zeit der Globalisierung, könnte sich der Archetyp des Muttersohnes als lebensbedrohlich für die Menschheit erweisen. Die Menschheit hat diesen Archetyp entwickelt, weil sie ihm ähnlich ist. Es gibt eine Parallelität zwischen der Entwicklung eines Muttersohnes zum Sucher nach und Finder von Gott auf der einen und der kollektiven Menschheit auf der anderen Seite. Die selbstzerstörerischen Tendenzen beim Muttersohn finden ihr Pendant im Drang der Menschheit nach Selbstzerstörung. Rettung kann aus der Stärkung der weiblichen Rolle in der menschlichen Gesellschaft kommen. Die künstliche Intelligenz kann nicht helfen, es muss zu einer Transgenderisierung der Menschheit kommen.

 

Link zum Buch:

http://www.amazon.de/Muttersohn-im-Mythos-Christoph-Maria-Liegener/dp/3732370887/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1455116846&sr=8-10&keywords=liegener

 

 

 

 

 

Titel:

Wie wurde Jesus Gottes Sohn?

Muttersöhne in der Bibel

 

Wie wurde Jesus Gottes Sohn? Wie kam es, dass seine Psyche für die Aufgabe disponiert war, Gottes Sohn zu sein? Diese Frage wurde bibelimmanent mit Hilfe der Psychologie behandelt. Dabei kam es zu Schlüssen, die auf archetypische Strukturen der Menschheit hinweisen, Strukturen von allgemeiner Gültigkeit. Sie haben ihre Spuren nicht nur in der Bibel hinterlassen, sondern auch in den Mythen anderer Völker. Es geht um ganz spezifische Eigenschaften der Menschheit und diese existieren unabhängig von den Mythen. Die Konsequenzen aus den gewonnenen Erkenntnissen betreffen insbesondere die Rolle der Frau in der menschlichen Gesellschaft.

 

Link zum Buch:

http://www.amazon.de/Wie-wurde-Jesus-Gottes-Sohn/dp/3899244281/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1455089395&sr=8-2&keywords=liegener

 

 

 

 

Titel:

Esau und der Hass Gottes

Von der Bibel zum Esau-Effekt

 

Es begann mit einer Kommentierung von Zitaten aus der Bibel. Dann entwickelte sich daraus eine Diskussion der Problematik um Esau, die in unerwartete Dimensionen führte und in diesem Buch mündete.

Dazu gehörte auch ein scherzhafter Exkurs in die Politikgeschichte der Bundesrepublik Deutschland, betreffend die Rollen von SPD, CDU und CSU. Es gab sogar einen Esau-Effekt zu beobachten. Die Frage nach der Entstehung des Mythos um Esau wurde genauso untersucht wie die, warum Gott Esau gehasst haben soll. Im Wesentlichen ging es aber immer noch um die biblischen Gestalten, um die Interpretation ihrer Handlungen.

 

Link zum Buch:

http://www.amazon.de/Esau-Hass-Gottes-Bibel-Esau-Effekt/dp/3732358240/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441198883&sr=8-1&keywords=liegener+esau

 

 

 

 

 

Titel:

Erbsünde und Erbschuld

Vom Ursprung unseres existenziellen Schuldbewusstseins

 

An die Geschichte von Adam und Eva und der Schlange zu glauben, fällt heute vielen schwer. Überhaupt denken viele, dass diese alte Geschichte sie nichts mehr anginge. Dem widerspricht für gläubige Christen, dass die Erbschuld und die Erlösung davon im Zentrum ihres Glauben stehen. Für alle jedoch, auch für die Nichtgläubigen, gilt, dass sich in den Begriffen von Erbsünde und Erbschuld archetypische Strukturen verstecken, die unser tägliches Leben beeinflussen. Tatsächlich verfolgt uns Menschen alle von Geburt an ein dunkel erspürtes Gefühl, eine existenzielle Schuld zu tragen. Es könnte sein, dass der Mythos von der Erbschuld Ausdruck dieser existenziellen Schuld ist. Dann sollte es aber auch eine rationale Erklärung geben, die unserer Zeit gemäß ist. Diese wird in dem vorliegenden Büchlein, ausgehend von der Evolutionstheorie, entwickelt.

 

Link zum Buch:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID45395/Erbsuende-und-Erbschuld